Gefrustet im Job

Gefrustet im Job? So kommen Sie da raus

In diesem Spiegelartikel wird sehr gut und anschaulich beschrieben, welche eigenen, persönlichen Hürden man bewältigen muss

um sich zu neuen Job-Ufern aufzumachen. Auch wir erleben bei vielen Bewerbern diese inneren Widerstände, da man seine Komfortzone verlassen muss. Anderseits bieten sich neue Chancen, neues Wissen als auch eine persönliche Weiterentwicklung.

Ein wichtiger Hinweis ist auch die im Beitrag aufgeworfene Frage wo sich mein Arbeitgeber in 5-10 Jahren befindet. Insbesondere die großen Unternehmen hinterfragen sich permanent hinsichtlich ihrer Produkte am Markt. Dabei gibt es gute Beispiele wie bei Bedarf auch Personalanpassungen durchgeführt werden.

Nicht zu vernachlässigen, und fast wichtiger, ist die innere Zufriedenheit die man erreichen kann. Hiervon profitiere man selbst am meisten! Zusätzlich aber auch die Familie oder der Freundeskreis.

Hier nun zum Orginalbeitrag:

http://www.spiegel.de/karriere/jobwechsel-wie-sie-ihren-inneren-schweinehund-ueberwinden-a-1250996.html

(mit freundlicher Genehmigung des Spiegel-Online Redaktion)